METRUM auf dem Weg zur umfassenden Nachhaltigkeitszertifizierung

Als erstes Kulturberatung in Deutschland berücksichtigen wir künftig systematisch ökologische und soziale Kriterien bei der Bewertung unseres Erfolgs.

Mit unserer unternehmerischen Tätigkeit erzielen wir nicht nur ökonomischen Erfolg, sondern wirken auch auf Gesellschaft und Umwelt. Mit Hilfe der Gemeinwohl-Bilanzierung werden wir unseren Nutzen für die unterschiedlichen Stakeholder (Kund:innen, Mitarbeitende, Eigentümer:innen, gesellschaftliches Umfeld, Umwelt) besser verstehen, dokumentieren und in Zukunft aktiv weiterentwickeln. Wir sind gespannt auf den Prozess und sein Ergebnis: unserer erste Gemeinwohl-Bilanz. 

Die Gemeinwohl-Bilanzierung ist eines der wenigen Instrumente, welches sowohl die Leistungsmessung als auch die transparente Berichterstattung zu Themen der Nachhaltigkeit ermöglicht, und diese Themen damit als Zielgrößen für das Management erschließt. „Nachhaltigkeit“ wird dabei umfassend verstanden: so fragt die Gemeinwohl-Bilanzierung zum Beispiel sowohl nach der Reduktion des CO2-Ausstoßes als auch nach fairen Löhnen, nachvollziehbaren Lieferketten und einer soliden Finanzierung des Unternehmens. Die Gemeinwohl-Bilanzierung ist kompatibel mit den 17 Nachhaltigkeitszielen (SDGs) der Vereinten Nationen.